Das kunterbunte Berlin

Bisher war ich zwei Mal in Berlin: 2007 und 2010. Ist also schon ein wenig her. Was jedoch bleibt, sind die Eindrücke und die Vielfalt Berlins.

Berlin hat so einiges zu bieten: Straßen und Gassen, kleine Häuser und prächtige Bauten, Asphalt und Grün. Neben dem Brandenburger Tor, dem Wahrzeichen Berlins, gibt es definitiv auch noch andere Sehenswürdigkeiten.

DIGITAL CAMERA

Entscheidet man sich für eine Schiffahrt auf der Spree, kann es durchaus sein, dass ihr solch einen Blick auf den Dom bekommt. Diesen kann man für 7 bzw. 5 Euro besichtigen (Führungen kosten extra, genauso wie ein Audio Guide). Unter dem Dom befindet sich übrigens die Gruft der Hohenzollern.

Einen Besuch ist auf jeden Fall der Reichtags wert mit seiner bekannten Kuppel, die man dann auch betritt. Ein Blick über Berlin ist der Lohn. Allgemein sollte man das Regierungsviertel einmal besuchen und sich die verschiedenen Gebäude zumindest von außen einmal ansehen.

DIGITAL CAMERA

DIGITAL CAMERA

Das Stelenfeld besteht aus verschieden hohen Steinen, die einen Platz bedecken. Erinnern soll dieses Denkmal an die ermordeten Juden Europas.

DIGITAL CAMERA

Auf dem berühmten Alexanderplatz – ihr erinnert euch sicher an den Buchtitel von Alfred Döblin (ich muss gestehen, ich habe den Roman nie gelesen) – findet ihr die Urania-Weltzeituhr. Heute unter anderem ein beliebter Treffpunkt – auch super für Touristen.

DIGITAL CAMERA

Rund um den Potsdamer Platz gibt es verschiedene Geschäfte, die zum Bummeln einladen, Cafés und Restaurants. Es gibt viel zu entdecken.
Auf dem Gendarmenmarkt kann man unter anderem drei prächtige Bauten bewundern: der Deutsche und Französische Dom sowie das Schauspielhaus.

Kulturinteressierte besuchen die Museumsinsel. Dort befinden sich unter anderem das Pergamonmuseum, das Alte und das Neue Museum, das Bode-Museum und die Alte Nationalgallerie.

Einen Abstecher zum Kurfürstendamm sollte man ebenfalls machen. Hier kann man nicht nur einkaufen, sondern auch bummeln gehen. Einmal sollte man auch das KADEWE betreten – selbst wenn die Waren für den eigenen Geldbeutel zu teuer sind, kann man sich an der Gestaltung und den Auslagen erfreuen.

Das waren nur ein paar wenige Sightseeing-Stationen in Berlin. Ob Szene-Viertel, Kultur oder Kulinarik – in Berlin wird es einem sicher nicht langweilig werden. Was ist euer ganz persönliches Highlight dort?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s