Chinatown

Ungewöhnliche Gerüche und etwas andere Schaufensterauslagen, dazu ein paar Lampions, die hoch über der Straße aufgehängt sind. Wir befinden uns in Chinatown, einen im Westen Londons gelegenen, ganz besonderen Stadtteil.

„Wir müssen unbedingt nach Chinatown!“ – Die Sache war von Anfang an klar. Besonders interessiert waren wir natürlich an den kulinarischen Köstlichkeiten. Kaum, dass wir aus der Underground gestiegen waren, zeigte der Himmel jedoch nicht sein freundlichstes Gesicht: Dicke Regentropfen prasselten herunter und ließen uns erst einmal verwirrt nach etwas Essbarem suchen.

ct2

Nachdem wir also zuerst etwas verwirrt umherliefen, hatte der Regen endlich aufgehört. Wir liefen von Schaufenster zu Schaufenster, um die Speisekarten zu begutachten – und die Köstlicheiten, die man bereits von hier aus sehen konnte. Chinesische Schriftzeichen, Drachen und die Farbe Rot – man merkte, dass man hier in einem ganz anderen Stadtteil Londons war. Aber genau das war das Schöne. Letztendlich landeten wir im Restaurant „Lotus Garden“ (Ecke Gerrard Street/Macclesfield Street).

ct3

Wenige Touristen hatten sich in das Restaurrant verirrt, fast ausschließlich Einheimische waren anzutreffen. Das gefiel uns. Wir bestellten Ente in Zitronensauce und Hähnchen süß-sauer. Sicher nicht die risikofreudigste Auswahl, aber da ich sicher gehen wollte, dass mir das bestellte auch schmeckt, fiel die Wahl auf etwas Bekanntes. Doch auch hier wurden wir positiv überrascht.

Noch nie haben wir Entenfleisch gegessen, was so zart war. Die süß-sauer Soße war ebenfalls ein Gedicht. Wir waren mehr als begeistert und es war super, zwischen den Einheimischen zu sitzen und zu essen.

ct1

Einen Abstecher in einen asiatischen Supermarkt konnten wir uns auf dem Rückweg nicht entgehen lassen. Ein Duft aus rohem Fleisch, Gewürzen und anderen, unbekannten Lebensmitteln schlug uns entgegen. Wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, dennoch eine gute Erfahrung.

Unzählige Restaurants, Clubs und Geschäfte reihen sich in Londons Chinatown aneinander. Das Angebot reicht von Pekingente bis hin zum All-you-can-eat-Buffet. Die Menschen sind freundlich, die Preise normal. Wer also die gute chinesische Küche kennenlernen will, der sollte unbedingt einen Abstecher dorthin machen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Chinatown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s